Neue Spur „Heinrich Oetting wegen Wehrkraftzersetzung zum Tode verurteilt“ auf Spurensuche-Bremen.de

Der Maschinenschlosser Heinrich Oetting wurde am 13. August 1899 in Bremen-St. Magnus geboren. Von seinem Leben ist nicht viel bekannt. Oetting war SPD-Funktionär von 1918–1933. Nachdem er von Arbeitskollegen denunziert wurde, ... » weiterlesen

Neue Spur „Zwangsarbeit im Stadtwerke Kraftwerk“ auf Spurensuche-Bremen.de

1905 wurde von den Stadtwerken in Bremen-Hastedt ein Kraftwerk angelegt, das zu diesem Zeitpunkt bereits einen Turbinenantrieb hatte. Es belieferte sowohl Privatkunden, wie auch die Industrie mit Strom. Kennzeichnend für ... » weiterlesen

Neue Spur „Zwangsarbeit beim Gaswerk in Pussdorf“ auf Spurensuche-Bremen.de

1901 bauten die Stadtwerke in Bremen-Woltmershausen ein neues Gaswerk. Es ersetzte das Gaswerk an der Schlachthofstraße. Es diente der Gasversorgung von sowohl privaten Haushalten, wie auch der Industrie. Die Machtergreifung der ... » weiterlesen

Neue Spur „Zwangsarbeit bei den Stadtwerken Bremen“ auf Spurensuche-Bremen.de

In der Zeit des Nationalsozialismus mussten die Stadtwerke Bremen mit immer weniger Personal, das abgezogen wurde um in der Wehrmacht zu dienen, immer mehr Gas und Elektrizität produzieren damit die ... » weiterlesen

Neue Spur „Lloyd-Bahnhof, die Verladerampe für die Deportationen“ auf Spurensuche-Bremen.de

Der Lloyd-Bahnhof wurde 1913 vom Norddeutschen Lloyd erbaut. Er war für die Passagier- und Gepäckabfertigung der Auswanderer erschaffen worden, die in Bremerhaven die Überseeschiffe besteigen wollten. Durch einen Tunnel gelangten ... » weiterlesen

Neue Spur „Deportation ins Ghetto Theresienstadt“ auf Spurensuche-Bremen.de

Im Juni 1942 gab das Reichssicherheitshauptamt in Berlin die Anweisung, das Deutsche Reich "judenfrei" zu machen. Die Bremer Gestapo erstellte daraufhin in erzwungener Zusammenarbeit mit der Bremer Vertretung der Reichsvereinigung ... » weiterlesen

Neue Spur „Lager für sowjetische Kriegsgefangenen an der Ochtum“ auf Spurensuche-Bremen.de

Grolland ist eine Siedlung am Rande der Stadt Bremen, durchquert vom Flüsschen Ochtum, einer Bahntrasse und der Autobahn. Zwischen 1936 und 1939 bauten hier Beschäftigte der umliegenden Rüstungsbetriebe, wie Focke-Wulf, ... » weiterlesen

Neue Spur „Heinrich Weidemann: NS-Bischof von Bremen“ auf Spurensuche-Bremen.de

Warum hat die Bremische Evangelische Kirche keinen Bischof wie andere Landeskirchen? Sie hatte mal einen, aber der hat ihr gereicht bis heute: Er hieß Heinrich Weidemann (1895-1976) und war ein Paradebeispiel ... » weiterlesen

Neue Spur „Theo Roodvoets, als Arbeitssklave in Farge ermordet“ auf Spurensuche-Bremen.de

Theo Roodvoets wird am 24. März 1917 in Aduard in der niederländischen Provinz Groningen geboren. Bereits im Kindesalter stirbt seine Mutter. Dem verwitweten Vater entzieht das Jugendamt das Sorgerecht. Gemeinsam ... » weiterlesen

Wir brauchen eure Hilfe!

Liebe Unterstützer*innen von Erinnern für die Zukunft!

die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie treffen auch unsere Arbeit. Besonders betroffen sind die freien Mitarbeiter*innen, die für uns und die Landeszentrale für politische Bildung Führungen und Seminare am Denkort Bunker Valentin durchführen. Seminare und Führungen können dort auf absehbare Zeit nicht mehr stattfinden. Wir möchten die freien Mitarbeiter*innen in dieser Zeit gerne beauftragen, neue pädagogische Formate zu entwickeln, Interviews mit ehemaligen Häftlingen zu übersetzen und zu transkribieren und beim Aufbau des Denkort-Archivs zu helfen. Da aber die Einnahmen durch Führungen und Seminare fehlen, brauchen wir Eure finanzielle Unterstützung! Wer diesen Teil unserer Arbeit unterstützen möchte, kann direkt auf der Homepage des Vereins mit dem Verwendungszweck „Denkort“ spenden: http://www.erinnernfuerdiezukunft.de/der-verein/spenden

Herzlichen Dank im Voraus!!!

Euer Vorstand.