Neue Spur „Wilhelm Dierks rettet durch Flucht sein Leben“ auf Spurensuche-Bremen.de

Wilhelm Dierks, geboren am 9. Dezember 1900, Sohn des Schneidermeisters Johann Christoff Dierks und dessen Ehefrau Magdalene (geb. Becker), wuchs in der östlichen Vorstadt und im Stephani-Viertel auf. Sein Elternhaus, ... » weiterlesen

Neue Spur „Familie Stephan – „Die Behauptung, dass der Antragsteller aus rassischen Gründen verfolgt ist, [ist] keinesfalls erwiesen.““ auf Spurensuche-Bremen.de

Das Ehepaar Ferdinand und Margarethe Stephan, geb. Schmidt, hatte sieben Kinder. Von der Familie überlebten lediglich drei Kinder die NS-Verfolgung. Einer von ihnen war R. Stephan. Mit 11 Jahren wurde R. ... » weiterlesen

Neue Spur „Stellplatz für Wohnwagen am Torfhafen“ auf Spurensuche-Bremen.de

Das Areal am Torfhafen war in der NS-Zeit, neben der Stiftstraße in Walle, ein Ort, an dem viele Sinti und Roma mit ihren Wohnwagen stehen mussten. Auch im weiteren Verlauf ... » weiterlesen

Neue Spur „Rudolf Schmidt – Ein Augenzeuge berichtet über das „Zigeunerfamilienlager“ in Auschwitz-Birkenau“ auf Spurensuche-Bremen.de

Drei Transporte mit Sinti und Roma aus Nordwestdeutschland verließen ab dem 8. März 1943 Bremen, wo die Menschen zuvor auf dem Schlachthof festgehalten worden waren. Unter ihnen befand sich der Bremer ... » weiterlesen

Neue Spur „Gustav Mechau: „Ich will, dass die Wahrheit siegt.““ auf Spurensuche-Bremen.de

Gustav Mechau wurde am 7. Mai 1916 in Berlin-Lichtenberg geboren. Es war der Sohn von Otto und Auguste Mechau, geb. Bamberger. Die Oldenburger Sinti-Familie wurde Opfer von Menschenversuchen in Auschwitz. ... » weiterlesen

Neue Spur „„Beihilfe zum Mord“ – Die Anzeige gegen Wilhelm Mündtrath“ auf Spurensuche-Bremen.de

Am 27. April 1961 erschien gegen 17.15 Uhr der 35-jährige Julius Dickel im Dienstzimmer des Bremer Staatsanwalts Dr. Höffler. Dickel wolle Angaben über den Kriminalsekretär Wilhelm Mündtrath machen, „die sich ... » weiterlesen

Neue Spur „Thea Stoldt – Eine Diakonisse im Dienst des NS-Rassenwahns“ auf Spurensuche-Bremen.de

Thea Stoldt wurde am 7. Februar 1912 in Bremen geboren. Ihre Taufe und Konfirmation fanden in der Liebfrauenkirche statt. Nach Abschluss der Volksschule im April 1927 arbeitete sie zunächst als ... » weiterlesen

Neue Spur „Der Bau von Behelfsheimen durch weibliche KZ-Häftlingen“ auf Spurensuche-Bremen.de

Seit Kriegsbeginn waren in Bremen ca. 65.000 Wohnungen durch Luftangriffe zerstört worden. Damit wurden ca. 250.000 Bremer obdachlos. Es erfolgten erste Notunterbringungen in Schulen, Turnhallen und Gasthöfen. Eine große Zahl ... » weiterlesen

Neue Spur „Anni Schwarz – In der DDR eine „Heldin“, in der BRD versteckte sie ihre Z-Nummer“ auf Spurensuche-Bremen.de

Anni Schwarz wurde am 23. September 1926 in Metz (Frankreich) geboren. Sie war die zweitälteste Tochter der Familie Wilhelm und Anna Schwarz. Als Anni zwei Jahre alt war, kam die ... » weiterlesen

Neue Spur „Adolf Ziegler „säubert“ Museen von „entarteter Kunst““ auf Spurensuche-Bremen.de

Die Städtische Galerie in Bremen zeigte 2009 Kunstwerke Bremer Künstler, die unter dem NS-Regime als „entartet“ galten. Am Eingang der Ausstellung war ein großformatiges Ölgemälde mit vier nackten, nordischen Schönheiten ... » weiterlesen